Kinderoptometrie

Kinderoptometrie – kindgerechte Sehfunktionsprüfung

Bleiben Sehprobleme bei Kindern unerkannt, können Leistungseinschränkungen in der Schule die Folge sein. Woran können Sie als Eltern frühzeitig erkennen, dass ihr Kind Sehprobleme hat? Werden Sie aufmerksam, wenn Ihr Kind ...

  • oft die Augen zusammenkneift.
  • nur einen sehr kurzen Leseabstand hat.
  • eine schiefe (Kopf-)Haltung beim Lesen und Sitzen hat.
  • schnell beim Lesen ermüdet oder Desinteresse zeigt.
  • Buchstaben häufig verwechselt oder eine Rechts-Links-Schwäche zeigt.
  • motorisch ungeschickt und überaus vorsichtig ist, z. B. beim Treppensteigen oder Klettern.
  • allgemeine Aufmerksamkeitsdefizite aufzeigt.

Entwicklungs- und Schulprobleme treten oft im Zusammenhang mit visuellen Defiziten auf. Bleiben diese unerkannt, können Leistungseinschränkungen in der Schule die Folge sein. Mit kindgerechten Sehfunktionsprüfungen können visuelle Defizite frühzeitig ermittelt und oft korrigiert werden.

Seien Sie also besonders im Kleinkindalter aufmerksam, denn bis zum 12. Lebensjahr ist die Entwicklung des Sehens im Auge und im Gehirn weitestgehend abgeschlossen. Alles, was bis dahin für das beidäugige Sehen Ihres Kindes nicht gefördert wurde, kann nicht mehr nachgeholt werden!