Kinderbrillen

Kinderbrillen – mehr als eine Frage des Stils.

Dank Harry Potter inzwischen voll im Trend.

Biegsam und leicht müssen die Modelle sein.

In der Schule, beim Spielen oder beim Sport – Ihr Kind soll idealerweise seine Brille den ganzen Tag und überall tragen. Dadurch entstehen besondere Anforderungen: Die Haltbarkeit muss gewährleistet sein, Allergien sollten möglichst ausgeschlossen und Verletzungen vermieden werden.

Biegsam und leicht

Heutzutage gibt es Kinderbrillen in unterschiedlichsten Formen und Farben. Wichtig sind neben der ästhetischen Komponente besonders die Passform und Verarbeitung.

Unsere Kinderbrillen sitzen fest hinter den Ohren und wir achten bei der Auswahl darauf, dass sie stabil und leicht sind – damit die kleinen "Draufgänger" sich auch mit Brille ordentlich austoben können. Wir empfehlen Kunststoffgläser, um bei einem Sturz Verletzungen durch Glassplitter am Auge zu vermeiden.

Auch sind wir Spzialist für Kinderoptometrie ... »

 

 

Die Proportionen sollten passen

Lassen Sie Ihr Kind mit entscheiden bei der Auswahl seiner Brille, aber es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Fassung nicht zu groß und auch nicht zu klein ist. 

Trend bei Erwachsenen sind zur Zeit eher große Gestelle. Bei einem kleinen Kind kann eine zu große Brille jedoch ein unnötiges Gewicht auf der kleinen Nase bedeuten. Andererseits darf die Brille auch nicht zu klein sein, da Gefahr besteht, dass Ihr Kind über die Brille hinwegschaut. Die Gläser sollten deshalb möglichst rund oder oval geformt sein, sodass die Augen Ihres Kindes durch die Mitte des Glases schauen.

Vertrauen Sie uns – wir achten darauf, ein Modell für Ihr Kind zu finden, das optisch und altersgerecht zu ihm passt.